Outlook-Workshop - Email aus Word/Excel erstellen Teil 5

Kommen wir nun zur Parameterbeschreibung. Die Beispielzeilen sind farbig dargestellt. Die Parameter werden nach der "logischen Reihenfolge" aufgezeigt. Welche Parameter es noch so gibt können Sie im Outlook-VBA-Editor im Objekt-Katalog (Taste F2) ersehen.


--------------
SendUsingAccount - Das Sendekonto::

Gibt das Konto vor, von welchem aus die Email gesendet werden soll. Dieser Parameter ist erst ab Outlook 2007 verfügbar. Technisch bedingt muss dieser Parameter mit einem Set-Befehl genutzt werden. Der Kontoname muss in Anführungszeichen gesetzt werden. Damit dieser Parameter korrekt funktioniert, muss jede Emailadresse über ein eigenes Outlook-Konto (PST-Datei) verfügen.

Set .SendUsingAccount = .Session.Accounts.Item("Kontoname")


--------------
SentOnBehalfOfName - "Im Namen von"::

Dieser Parameter ist nur in Exchange-Servern nutzbar. Hiermit kann ein alternativer Absender gesetzt werden.

.SentOnBehalfOfName = "Max Mustermann"


--------------
GetInspector.Display - Email anzeigen:

Zeigt die Email an. Es gibt auch noch den einfachen Parameter "Display", bei dessen Nutzung jedoch die Signatur nicht abgefragt und genutzt werden kann. "GetInspector.Display" ist deshalb vorzuziehen.

.GetInspector.Display


--------------
To - Der/die Empänger:

Dieser Parameter entält den/die Hauptemfp?nger.

.To = "empfänger1@server.de;empfänger2@server.de"


--------------
CC (Carbon Copy) - Kopie an:

Enthält die zusätzlichen sichtbaren Empfänger.

.CC = "empfänger3@server.de;empfänger4@server.de"


--------------
BCC (Blind Carbon Copy) - Blindkopie an:

Enthält die zusätzlichen versteckten Empfänger.

.BCC = "empfänger5@server.de;empfänger6@server.de"


--------------
Subject - Betreff:

Der Betreff.

.Subject = "Testnachricht"


--------------
BodyFormat - Das Format der Email:
Optionaler Zusatzparameter, der das Format des Emailtextes beeinflussen kann. Es gibt vier Einstellungen, von denen jedoch nur drei wichtig sind.
0 = Undefiniertes Format, 1 = Text-Format, 2 = Rich-Text-Format, 3 = HTML-Format

.BodyFormat = 3 : HTML-Format


--------------
Body/htmlBody - Das Format des Emailtextes:

Der Emailtext. Hier gibt es zwei Varianten. Einmal Textmail und einmal HTML-Mail.

.Body = "Hallo!" & vbCrlf & vbCrlf & "Nur eine Testnachricht" & vbCrlf & vbCrlf & "Gruß" & vbCrlf & "Max"

.htmlBody = "Hallo!<br>Nur eine Testnachricht<br>Gruß<br>Max"


--------------
ReadReceiptRequested - Lesebestätigung:

Lesebestätigung anfordern

.ReadReceiptRequested = True


--------------
OriginatorDeliveryReportRequested - Übermittlungsbestätigung:

Übermittlungsbestätigung anfordern

.OriginatorDeliveryReportRequested = True


--------------
Permission - Email nicht weiterleiten:

Setzt den Hinweis "Email nicht weiterleiten".

.Permission = 1


--------------
Sensitivity- Vertraulichkeit:

Gibt die Vertraulichkeit der Email an. 0 = Normal, 1 = Persönlich, 2 = Privat, 3 = Vertraulich

.Sensitivity = 3


--------------
Importance - Wichtigkeit:

Gibt die Wichtigkeit der Email an. 0 = niedrig, 1 = normal, 2 = hoch

.Importance = 2


--------------
DeferredDeliveryTime - Sendetermin festlegen:

Gibt an wann die Email gesendet werden soll. Dies wird auch als Sendeverzögerung bezeichnet

.DeferredDeliveryTime = "21.09.2013 02:00"


--------------
Attachments.Add - Der Anhang:

Enthält die anzuhängende Datei. Für jede Datei muss eine eigene Zeile genutzt werden.

.Attachments.Add = "C:\Test.pdf"


--------------
Display - Email anzeigen (normal):

Der einfache Anzeige-Befehl. Zeigt die Email an. Kommt zum Einsatz wenn "GetInspector.Display" nicht in Frage kommt. Nutzen Sie aber wann immer es geht den Parameter "GetInspector.Display".

.Display


--------------
Send - Email senden:

Gibt an dass die Email sofort gesendet werden soll.

In den Outlook-Versionen 97-2003 erscheint eine Meldung dass ein anderes Programm zugriff auf Outlook nehmen möchte. Gestatten Sie in diesem Fall den Zugriff.
Ab Outlook 2007 hängt es vom Antivirenprogramm ab ob die Prozedur ohne Meldung Zugriff nehmen darf. Information dazu in der Outlook-Hilfe.

.Send


--------------
DeleteAfterSubmit - Keine Kopie speichern:

Gibt an dass keine Kopie in "Gesendete Elemente" abgelegt wird.

.DeleteAfterSubmit = True